Markt Kreuzwertheim

Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK)

Der Markt Kreuzwertheim hat das Büro SCHIRMER / ARCHITEKTEN + STADTPLANER für die Erstellung eines integrieten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) mit vorbereitenden Untersuchungen für den Altort Kreuzwertheim beauftragt. Damit sollen langfristig wirksame und lokal abgestimmte Lösungen für eine Viezahl an städebaulichen Defiziten im Ort erarbeitet werden.

Das ISEK betrachtet die Gesamtkommune, d.h. auch die Ortsteile Röttbach, Unterwittbach und Wiebelbach. Der Schwerpunktbereich liegt dabei in der Entwicklung des Altorts Kreuzwertheim.

Die Konzeption knüpft dabei nahtlos an bestehende Planungen an mit dem Ziel, das Gebiet des Ortskerns Kreuzwertheim als Sanierungsgebiet festzulegen. Damit werden die Fördergrundlagen für zukünftige kommunale Projekte sowie Möglichkeiten zur Abschreibung von privaten Baumaßnahmen im Sanierungsgebiet geschaffen.

Am 26. Februar 2018 fand in der Dreschhalle eine Zukunftswerkstatt statt. Hierbei wurden mit interessierten Bürgern Stärken, Schwächen, Ziele und Ideen für verschiedene Themenfelder wie Wohnen und Wohnumfeld, Kultur und Soziales, Verkehr, Mobilität und Barrierefreiheit, Versorgung und Einzelhandel, Natur und Freizeit sowie Ortsbild und öffentlicher Raum erarbeitet.
Näheres können Sie aus der untenstehenden Dokumentation entnehmen.

Um die Anregungen und Wünsche der Bevölkerung hinsichtlich der zukünftigen Ortsentwicklung bestmöglich zu berücksichtigen, wurde mit mypinion eine Online-Bürgerbeteiligung durchgeführt. Die Beteiligungsphase dauerte vom 26. Februar 2018 bis zum 10. April 2018.
Die Ergebnisse sind in der nachstehenden Dokumentation enthalten.