Markt Kreuzwertheim

Mit Vertretern der an der Erschließungsmaßnahme beteiligten Firmen übergab Bürgermeister Thoma das neue Baugebiet in Röttbach

Offizielle Übergabe: Baugebiet "Oberwittbacher Straße" in Röttbach

Bürgermeister Klaus Thoma und die am Projekt beteiligten Firmen übergaben die 25 neu entstandenen Bauplätze offiziell ihrer Bestimmung. Bald schon können die Bagger der Bauherren anrollen. Deshalb wurde für die künftigen Häuslebauer, Bewohner und Gäste um den Segen Gottes durch unseren Pfarrer Dieter Hammer gebeten. Bereits 1994 wurde der ursprüngliche Bebauungsplan für dieses etwa drei Hektar große Gelände erstellt und lag sehr lange in der Schublade. Erst 20 Jahre später im Jahre 2014 hat sich der Gemeinderat entschlossen, das Baugebiet umzusetzen.

Röttbach 40 Jahre Kelter.JPG

Seit 40 Jahre fließt hier der Obstsaft

Pünktlich zum Herbstbeginn wird alljährlich im Röttbacher Kelterhäusle gewienert, geputzt und die Kelteranlage hergerichtet, so dass das traditionelle Keltern von statten gehen kann. Nachweislich wurde vor 40 Jahre die Kelterpresse installiert und in Betrieb genommen. Jedoch geht man davon aus, dass das Keltern schon früher in Röttbach ausgeübt wurde. Dies Jubiläum nahm Bürgermeister Klaus Thoma zum Anlass der Keltergemeinschaft Röttbach den Dank und die Anerkennung der Marktgemeinde Kreuzwertheim für die Verdienste um die Förderung des Gemeinschaftslebens auszusprechen.

Charlotte I..JPG

Quätschichkönigin 2018: Charlotte I.

Nun lebt eine alte Tradition wieder auf. Zum 65-jährigen Jubiläum des Heimat- und Quätschichfestes wird es eine neue „Regentin“ geben: Charlotte I. wird, die eigentlich bis dato bürgerliche Charlotte Möller aus Kreuzwertheim, in den einstweiligen Adelsstand erhoben. Die 22-jährige ist ein echtes Eigengewächs der Gemeinde und freut sich schon sehr auf ihre neue Aufgabe. Als Quätschichkönigin vertritt und repräsentiert sie die Gemeinde ehrenamtlich und unterstreicht dadurch die Einzigartigkeit unseres Festes und unserer Gemeinde.