Markt Kreuzwertheim

Auswertung von Geschwindigkeitsmessungen

Der Markt Kreuzwertheim verfügt über ein Geschwindigkeitsmessgerät. Dieses Gerät darf lediglich dazu dienen, statistische Aufzeichnungen an bestimmten Punkten der Gemeinde über die Fahrzeuggeschwindigkeiten zu liefern. Das Gerät ist nicht mit einem „Radarblitzgerät“ zur Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten zu verwechseln.

Die Grafik zeigt, wie sich die Geschwindigkeitsmesswerte auf verschiedene Geschwindigkeitszonen aufteilen. Unterhalb der Grafik kann z.B. neben der Anzahl der Fahrzeuge bzw. der Gesamtanzahl der Messwerte entnommen werden, welcher prozentuale Anteil der genommenen Messwerte die vorgeschriebene Geschwindigkeit überschritten hat.

Die in der Grafik dargestellten Werte bedeuten folgendes:

DTV:              durchschnittlicher Tagesverkehr
Vd(km/h):       Gibt die Durchschnittgeschwindigkeit für den gesamten Messzeitraum an.
Vmax (km/h):  Gibt die im Gesamtzeitraum maximal gefahrene Geschwindigkeit an.
V 85 (km/h):    Bei einer Geschwindigkeitsmessung fällt eine sehr große Zahl von Messwerten an. Um daraus ein Geschwindigkeitsniveau zu ermitteln, nutzen Verkehrsingenieure die sogenannte 85-Prozent-Geschwindigkeit als vergleichbaren Maßstab: Es ist die Geschwindigkeit, die von 85 Prozent der gemessenen Fahrzeuge eingehalten, aber von 15 Prozent überschritten wird.

Anmerkungen zu den Messergebnissen:
Das Gerät nimmt die Reaktion des Kraftfahrers (z.B. Bremsung) wahr und zeigt die Veränderung der Geschwindigkeit unmittelbar an. Es werden somit pro Fahrzeug ggf. mehrere Messwerte registriert, sodass die Anzahl der Messwerte nicht die Anzahl der gemessenen Fahrzeuge wiedergibt.

Auswertung der Messergebnisse vom 31.01. - 22.03.2018 für die Lindenstraße in Kreuzwertheim